Eine oft gestellte Frage können wir nicht konkret beantworten

Eine im Shop oft gestellte Frage können wir leider nicht konkret beantworten

Laserdrucker stoßen Tonerstaub und Ozon aus. Gefährdet das meine Gesundheit?

Als Zyniker würde ich fragen: „Wer weiß das schon?“ Eine eindeutige Antwort darauf gibt es offensichtlich nicht. Auch der Versuch aus Fachliteratur schlauer zu werden hat nicht gefruchtet. Es gibt zwar Studien zu diesem Thema, allerdings mit unterschiedlichen oder sogar widersprüchlichen Ergebnissen. Sicher ist allerdings eines: Laserdrucker geben Tonerstaub ab und einige stoßen während des Druckvorgangs Ozon aus.

Präventive Vorsichtsmaßnahmen bei Kauf und Betrieb eines Laserdruckers sind sinnvoll.

1.         Kaufen Sie den richtigen Laserdrucker:
Laserdrucker sollten auf dem neuesten Stand der Technik sein, also besonders emissionsarm sein. Und achten Sie auf Prüfzeichen, zum Beispiel den blauen Engel. Zur Vermeidung von Ozon sollten Laserdrucker mit einem Aktivkohlefilter oder einem emissionsarmen Hochspannungsteil ausgestattet sein.

2.         Wähen Sie einen geeigneten Standort für den Drucker aus:
Während des Druckvorgangs werden die Tonerstaubteilchen durch den Kühlungsventilator ausgestoßen. Daher sollte die Abluftöffnung nicht direkt auf einen Arbeitsplatz gerichtet sein. Der Raum sollte immer wieder kräftig gelüftet werden.

3.         Achten Sie auf mögliche Staubbelastungen:
Bei größeren Druckvolumina sollten Sie nicht in der Nähe des Druckers verweilen und nach Beendigung die Hände waschen. Reißen Sie bei einem Papierstau die verkeilten Blätter nicht aus dem Drucker. Das wirbelt Tonerstaub auf, da die Fixierung noch nicht erfolgt ist. Wartungsarbeiten sollten nur von geschultem Personal mit Schutzmaske durchgeführt werden.

Ich kenne einen konkreten Fall einer Person, die am Arbeitsplatz täglich viel ausdrucken musste und immer wieder an asthmatischen Symptomen litt. Nachdem der Laserdrucker ausgeschalten blieb hat sich der Gesundheitszustand in wenigen Tagen merklich verbessert. Also seid vorsichtig – Euer Tonerexpert.

Günstige Tintenstrahldrucker, teure, optisch große Patronen mit „homöopathischem“ Inhalt – Die HP-Patrone 301 Black als Paradebeispiel

Günstige Tintenstrahldrucker, teure, optisch große Patronen mit „homöopathischem“ Inhalt – Die HP-Patrone 301 Black als Paradebeispiel

Günstige Tintenstrahldrucker – teure Patronen

Vor gar nicht allzu langer Zeit war die HP 45 Black (51645AE) eine gängige Tintenpatrone für HP-Tintenstrahl-drucker, Inhalt 42 ml. Das ist ein wahrer Supertanker im Vergleich z.B. zur heute gängigen HP 301 black (CH561EE), Inhalt 3 ml (siehe Bild kleiner roter Kreis). Kostenpunkt: €16,99, das sind €5.663,34.- (in Worten fünftausendsechshundertdreiundsechzig 34/100) pro Liter Tinte. Da trinke ich doch lieber billiges Chanell Nr. 5 als diese Tinte.

Wir haben aus Neugier einen „patronenchirurgischen“ Eingriff durchgeführt (siehe Bild Stanley-Messer), um zu untersuchen, wie das Innenleben dieser „homöopathischen“ Patrone aussieht. Wunderbar, die kostbaren 3 ml wurden von HP sorgfältig in eine „große“ Patrone gefüllt, in der ein kleiner Schwamm (siehe Bild rote Pfeile) – um nicht zu sagen Schwämmleinchen, etwas größer als eine 5 Cent-Münze (siehe Bild) – diese 3 ml professionell aufgesaugt hat. Die Saugkapazität des Schwämmleinchens ist so groß, dass es nicht einmal vollständig schwarz gefärbt wurde von der Unmenge an Tinte. Und ich vermute, dass die Patrone so groß sein muss, weil eine Miniaturisierung zu teuer wäre und vielleicht auch Euch Kunden irritieren würde.

Da verwundert uns nicht, dass HP die Kapazität in Seiten – und nicht in ml – angibt, nämlich 190 Seiten mit Sternchen (siehe Bild kleiner roter Kreis). – Zwischenfrage von mir als Laie: Wie zur Hölle kann man mit 3 ml Tinten 190 Seiten drucken? – Das Sternchen bedeutet – in sehr kleiner Schrift zu lesen – „Die tatsächliche Seitenreichweite ist abhängig vom verwendeten Drucker, von den gedruckten Bildern und von anderen Faktoren. Informationen unter: www.hp.com/go/learnaboutsupplies“. Unter dieser Webadresse erfahrt Ihr dann Folgendes:

TEXT ANFANG
Seitenleistung:
Die Seitenleistung ist die Anzahl Seiten, die ein Benutzer mit einem bestimmten Drucker und einer bestimmten Patrone drucken kann, basierend auf bestimmten Annahmen. HP hat sich an der Entwicklung des Standards ISO/IEC 24711 beteiligt und diesen übernommen. Er dient zur Bestimmung der Seitenleistung von Tintenstrahldruckern. HP hat sich an der Entwicklung der Standards ISO/IEC 19752 und 19798 beteiligt und diese übernommen. Die Standards dienen zur Bestimmung der Seitenleistung von Monochrom- und Farb-Laserdruckern.
TEXT ENDE

Vielen Dank HP, nach 3 Mal durchlesen habe dann auch ich verstanden was Seitenleistung bedeutet. Ich gehe davon aus, dass Du – liebe(r) LeserIn – das schneller in den Kopf kriegst als ich. Ich für meinen Teil nehme hier gerne mit dass ich die HP 301 Black nicht als Druckerpatrone sondern als Statussymbol verwende, so wie andere eine teure Uhr. Die Fotos habe ich selber geschossen, also vergebt mir bitte die Bildqualität, Euer Dr. TONEREXPERT, Patronenchirurg.

P.S. Bei uns kannst Du um €18,90.- eine alternative Patrone HP 301XL kaufen mit 15 ml Füllmenge.

20% Rabatt erhalten Sie auf alternative Toner von sehr hoher Qualität von 17.08. bis enschließlich 02.09.2017 bei Tonerexpert

Alternative Toner mit sehr hoher Druckqualität - 20% Rabatt zum ausprobieren

20% Rabatt auf ohnehin schon günstige, alternative Toner

Der Erfolgsfaktor im Vertrieb alternativer Toner – recycelt oder nachgebaut – sind neben dem Preis vor allem die Qualität des Druckbildes und die Zuverlässigkeit des Toners. Die Zuverlässigkeit bezieht sich auf das „versprochene“ Ausbringen in Form der gedruckten Seiten sowie eine gleichbleibende, vom originalen Produkt nicht zu unterscheidende Qualität des Druckbildes. Bitte beachten Sie, dass sich die vom Hersteller angegebene Seitenleistung (Kapazität) auf eine Seitenbelegung von 5% bezieht. Das ist branchenüblich und gilt sowohl für originale als auch für alternative Toner. Wenn Sie also großflächige Bilder oder farbliche Hintergünde – z.B. bei Powerpointpräsentationen – drucken, verringert sich das Ausbringen entsprechend, da die Seitenbelegung dann ggf. sogar weitaus größer sein kann als 5%. Wir bemühen uns ständig bei der Beschaffung alternativer Toner um höchste Qualität wie oben beschrieben. In der 2. Augusthälfte können Sie mit dem abgebildeten Gutschein alternative Toner mit einem Rabatt von 20% bei uns beziehen, zum Probieren von nachgebauten NoName- oder recycelten Marken-Tonern. Wir führen seit Kurzem auch sehr gut funktionierende und sehr günstige alternative NoName-Toner für HP Color Laserjet-Drucker. Also jetzt ausprobieren, mit 20% Rabatt. Sie weren zufrieden sein. HP Color Laserjet-Drucker sind erfahrungsgemäß sehr empfindlich und können daher daher als DER ultimative „Säure“-Test für alternative Tonerprodukte betrachten werden. Bis bald – Eurer Tonerexpert.

3D-Druck als Geschenkidee. Wir bieten ab sofort detailgenaue 3D-Figuren an, unter dem Motto: Erinnerungen zum Anfassen

3D-Druck als Geschenkidee. Wir bieten ab sofort detailgenaue 3D-Figuren an, unter dem Motto: Erinnerungen zum Anfassen

Wenn Sie ein extravagantes Geschenk suchen, für private Zwecke oder als Werbegeschenk, sind Sie bei uns richtig. Mit dem 3D-Drucker lässt sich nahezu jede beliebige Form dreidimensional drucken. Ab sofort bieten wir 3D-Figuren als Geschenkidee an. Sie werden staunen wie detailgenau die Figuren sind. Die Figuren bestehen aus in Farbe bedrucktem Polymergips. Es sind aber auch andere Materialien möglich, bitte richten bei Bedarf Sie Ihre Anfrage an uns. Die Herstellung erfolgt in 2 Schritten:

1. 3D-Scan durchführen
2. 3D-Figur drucken

Das Anwendungsgebiet ist groß und vermutlich in der gesamten Tragweite noch gar nicht richtig zu erfassen. Ein klassisches Beispiel aus der Realität: Ein Besitzer eines Oldtimers sucht verzweifelt und vergeblich ein Ersatzteil – eine Halterung, die es auf der linken und der rechten Seites des Autos gibt, wovon die rechte zu ersetzen war. De linke Halterung wurde ausgebaut und mit dem 3D-Scanner gescannt. Danach wurde das Teil im 3D-Programm gespiegelt und anschließend im 3D-Drucker gedruckt. Das gedruckte Teil diente einer Gießerei als Kern für die Druckgussform. Das Ersatzteil wurde gegossen, der Oldtimer-Besitzer so überglücklich gemacht.

30% Rabatt auf alternative Toner und Patronen für unsere Facebook-FANs

Für unsere Facebook-FANs: 30% RABATT auf alternative NoName-Toner und -Tintenpatronen bis 28.02.2017

Zum Semesterwechsel erhalten alle Facebook-FANs von Tonerexpert einen 30% Rabatt auf alternative Toner – alle gelisteten alternativen Toner – für Einkäufe bei uns im Shop in der Lerchenfelder Strasse 80, in 1080 Wien. Angebots-Nr.: „2017-02-06_30%“ im Geschäft nennen, wenn Sie noch kein FAN von Tonerexpert sind dann werden Sie vor Ihrem Einkauf FAN von Tonerexpert, indem Sie in der Facebook-Seite von Tonerexpert den „Seite gefällt mir“-Button anklicken. Alternative Toner sind ohnehin schon sehr günstig. Mit zusätzlich 30% Rabatt senken Sie Ihre Druckkosten auf ein absolutes Minimum! Keine Bar-Ablöse, nicht kombinierbar mit anderen Angeboten, Rechtsweg ausgeschlossen.

Die richtige Garantie

Für die in Organisationen für die Druckerlandschaft Verantwortlichen ist beim Kauf von recycelten Tonern die „RICHTIGE“ Garantie enorm wichtig

Die richtige Garantie – Prüfen Sie Ihren Lieferanten

Ein Toner mit Garantie, und trotzdem: Ärger in Form von qualitativ schlechten Ausdrucken oder verschmutzten Druckern bei der Verwendung von recycelten Tonern oder Tintenpatronen? Das haben in vielen Fällen vor allem die in einer Organisation für die Druckerlandschaft verantwortlichen Experten, aber auch private Nutzer, bereits leidvoll erfahren müssen, wenn ständig Druckprobleme auftreten oder wenn ein Toner ausrinnt und den Drucker bis zur Unbrauchbarkeit verschmutzt. Der gut gemeinte Versuch Kosten zu sparen endet dann in Vorwürfen und Beschwerden und manchmal sogar in einem Canossa-Gang zum Chef.

Folgende zwei Fragen sollte Ihnen der Lieferant von recycelten Tonern mit ja beantworten können, damit Sie umweltschonend und kostensenkend, gleichzeitig aber auch BETRIEBSSICHER recycelte Toner einsetzen können:

  1. Gewährt Ihnen der Hersteller über den Händler eine SCHRIFTLICHE Garantie für Reparaturen oder Reinigungsarbeiten am Drucker, wenn nachweislich das Problem durch den Toner verursacht wurde?
  2. Ist der Händler in der Lage Ihnen bei Auftreten eines Problems so schnell einen Ersatz-Toner bereit zu stellen, dass in Ihrer Organisation keine geschäftsbeeinträchtigenden Prozessstörungen auftreten?

Mit der schriftlichen Herstellergarantie ist sichergestellt, dass die Ausfallsrate der recycelten Toner sehr gering ist, i.e. unter 1 Prozent, da der Hersteller diese Garantie nur gibt, wenn seine Fertigungsprozesse iso-zertifiziert sind und das Recycling nach der deutschen Industrienorm DIN33870 (Toner) bzw. 33871 (Tintenpatronen) erfolgt. Wenn der Toner dann auch noch mit dem „Nordic Swan“ Umweltabzeichen ausgezeichnet ist erhöht dies die Sicherheit zusätzlich, weil auch dafür die Ausfallsrate unter 1 Prozent liegen muss.

Händler, die eng mit Herstellern von recycelten Tonern zusammenarbeiten, können Toner direkt aus dem Logistikzentrum des Herstellers an den Kunden versenden. Für Drucker in geschäftskritischen Prozessen ist es jedoch erforderlich, die Verfügbarkeit von Ersatz-Tonern auf einem sehr hohen oder sogar einem maximalen Niveau zu garantieren. Ein sehr hohes Niveau kann der Lieferant in Form von „Same-Day-Delivery“ gewährleisten, ein maximales Niveau ist durch ein Konsignationslager vor Ort möglich. Ein Konsi-Lager bedeutet für den Kunden zudem minimale Kapitalbindung, Sammelfaktura am Monatsende und Reduktion von Lagerverlusten auf annährend Null.

 Im Umkehrschluss gilt Folgendes: In Shops nachgefüllte Toner oder Tintenpatronen (REFILLs) entsprechen in der Regel nicht den Anforderungen an Betriebssicherheit in einem professionellen Umfeld. Slogans wie „Funktioniert garantiert“, „100% Zufriedenheits-Garantie“, „Best Price Garantie“, etc.- sind nicht oder nicht eindeutig messbar und daher wertlos. Selbst die „Geld-zurück“-Versprechen enden manchmal in einer nicht monetären Gutschrift, die dann wertlos wird, wenn Sie kein anderes Produkt in diesem Lieferanten finden, für das Sie eine Verwendung haben.

Refurbished Drucker und Recycelte Toner – ein wesentlicher Beitrag zu Corporate Social Responsibility (CSR)

REURBISHED Drucker und RECYCELTE Toner – Ein wesentlicher Beitrag zu Corporate Social Responsibility (CSR)

Corporate Social Responsibility beinhaltet neben sozialen, ethischen und gesellschaftlichen Aspekten auch den aktiven Umweltschutz. Aktiv bedeutet nicht, einmal pro Jahr an ein „grünes“ NGO Geld zu spenden. Viel mehr sollte CSR in der Organisation des Unternehmens verankert werden, also Prozesse und Technologien so ressourcenschonend, abfallvermeidend und energiesparend errichtet und betrieben werden. Mit „Refurbished“ Druckern und „Recycelten“ Toner kann ein wesentlicher Beitrag zum CSR geleistet und nebenbei auch noch die Kosten signifikant gesenkt werden

REFURBISHED PRINTER sind hochwertige, voll funktionstüchtige Gebrauchtgeräte, die durch Techniker geprüft und überholt wurden. Verschleißteile wie Walzen, Heizeinheiten, etc. wurden bei Bedarf ersetzt. Auf dem Bild ist ein Lexmark E-460DN abgebildet, ein netzwerkfähiger Hochleistungsdrucker für Arbeitsgruppen, die bis zu 10.000 Seiten pro Monat drucken. Mit einem Preis von €69,90.- und mit einer 12-monatigen Gewährleistung ausgestattet ist dies ein echtes Schnäppchen.

Für diesen Drucker gibt es recycelte Marken-Toner mit einer Kapazität von 9.000 Seiten zu einem Preis von €99,90.-. Wir vertreiben recycelte, mit dem Nordic Swan ausgezeichnete Marken-Toner, die zusätzlich mit Hersteller-Garantien versehen sind. Ein wesentlicher Aspekt dieser Garantien ist die Gewährleistung zur Übernahme von Reparatur- oder Ersatzkosten für den unerwarteten Fall, dass durch diese Marken-Toner ein Schaden oder eine Verschmutzung am Drucker verursacht wird. Das ist vor allem auch bei einer Verwendung dieser Toner in neuen Drucker von großem Vorteil.

Die Kombination von refurbished Drucker und recycelten Marken-Tonern ist ein schöner Beitrag zu CSR und zudem noch eine wesentliche Senkung der Druckkosten, ohne die Betriebssicherheit zu verringern. Also, einfach ausprobieren, wir beantworten jederzeit gerne etwaige Fragen.

Euer – TONEREXPERT

Toner mit Nordic Swan Umweltzeichen = Umweltschutz + Druckqualität + Betriebssicherheit + Kostensenkung

Toner mit Nordic Swan-Umweltzeichen

Mit dem Nordic Swan-Umweltzeichen ausgezeichnete Toner-Kartuschen gewährleisten für Käufer Folgendes:

  • Eine deutliche Reduktion der Druckkosten im Vergleich zu originalen Kartuschen.
  • Ein signifikanter Beitrag zur Abfallvermeidung bzw. Schonung nicht erneuerbarer Ressourcen.
  • Eine sehr hohe Betriebssicherheit in Form von sehr niedrigen Ausfallsraten.
  • Eine Druckqualität, die mindestens so hoch ist wie bei Ausrucken mit originalen Kartuschen.
  • Eine Ergiebigkeit, die mindestens so hoch ist wie die der originalen Kartuschen, in einigen Fällen sogar wesentlich höher (High Capacity Kartuschen).

Das Nordic Swan-Umweltzeichen ist eine vom Nordischen Ministerrat 1989 eingeführte und inzwischen europaweit etablierte Umweltnorm für eine Vielzahl verschiedener Produkte. Die Swan-Norm zielt primär auf die Reduktion von Abfall und somit auf die Schonung nicht erneuerbarer Ressourcen ab, allerdings folgen sekundär einige wesentliche Vorteile für Nutzer von mit dem Swan ausgezeichneten, recycelten Toner-Kartuschen. Die mit dem Nordic Swan-Logo verbundene Botschaft ist, dass das jeweilige Produkt grundsätzlich „umweltfreundlich“ ist.

Toner-Kartuschen mit dem Nordic Swan-Zeichen sind aufbereitete, nachgefüllte, originale Kartuschen, Trommeln oder Tonerbehälter. Das Nordic Swan-Logo bei Toner-Kartuschen bedeutet Folgendes:

  • Durch die Wiederaufarbeitung wird signifikant weniger Abfall produziert sowie der Gesamtverbrauch an Energie und Rohmaterial deutlich verringert. Die Rate „wiederverwendeter“ Teile muss größer 75% sein, das Tonerpulver ausgenommen.
  • Die Produktqualität muss höchsten Anforderungen entsprechen und zwar in Bezug auf die Ausfallsrate (muss <1% sein), auf die Druckleistung (Anzahl gedruckte Seiten) und auf die Qualität des Ausdrucks (z.B. die Farbechtheit).
  • Hoch toxische Stoffe oder ähnliche Substanzen dürfen nicht den Chemikalien oder den Materialien hinzugefügt werden. Dies gilt sowohl für die Kartusche selbst (z.B. das Tonerpulver), als auch für die Verpackung (z.B. Kunststoffe).
  • Eine umfassende Qualitätssicherung muss für das Recyclingsystem durch Normen und Zertifikate gewährleistet sein. Einige Beispiele: ISO/IEC 19752 und 19798 sind Methoden zur Ermittlung der Ergiebigkeit von Toner-Kartuschen, DIN33870 sind Richtlinien für das Recycling von Tonern und ISO-Zertifizierungen sind ISO9001-2009 für Fertigung und ISO14001-2004 für Umweltmanagementsysteme.

Wir vertreiben recycelte, mit dem Nordic Swan ausgezeichnete Marken-Toner die zusätzlich mit Hersteller-Garantien versehen sind. Ein wesentlicher Aspekt dieser Garantien ist die Gewährleistung zur Übernahme von Reparatur- oder Ersatzkosten durch den Hersteller für den unerwarteten Fall, dass durch diese Marken-Toner ein Schaden oder eine Verschmutzung am Drucker verursacht wird.

Das nennen wir eine multidimensionale WIN-WIN-Option, also nicht zögern, sondern einfach ausprobieren, wir beantworten jederzeit gerne etwaige Fragen.

Euer – TONEREXPERT

Sekung der Kosten für Tintenpatronen – „Der Dukaten-Pferdeäpfler, den es nicht gibt“ (Teil 2)

Sekung der Druckkosten für Tintenpatronen und Toner - "Der Dukaten-Pferdeäpfler, den es nicht gibt" (Teil 2)

Senkung der Kosten für Tintenpatronen – jeden Tag.

Kosten für Tintenpatronen und Toner machen den größten Teil der Druckkosten aus. In Artikel 1 vom 07.10.2016 haben wir erläutert, dass beim Kauf des Druckers die Folgekosten festgelegt werden. Hier findet Ihr Tipps, wie Ihr Druckkosten sparen könnt im täglichen Gebrauch Eurer Drucker.

Beachtet doch folgende Punkte:

  • Schaltet den Drucker grundsätzlich nicht aus, der Stromspareffekt des „Ausschaltens“ ist minimal. Allerdings spült der Drucker nach erneutem Einschalten jedes Mal die Düsen durch, wodurch die Tinte ohne zu drucken „von ganz alleine“ verbraucht wird.
  • Bei Tintenstrahldruckern sollten Sie mindestens 1x pro Monat einen Ausdruck – am besten färbig – machen. So schützen Sie den Druckkopf vor dem Austrocken, somit also vor dem Verlust der Patronen oder ggf. sogar dem Verlust des Druckers, wenn der Druckkopf Teil des Druckers ist, verklebt und nicht mehr gereinigt werden kann.
  • Druckt solange wie es geht, unabhängig davon, was Euch Eure Geräte an Füllständen anzeigen. Auf keinen Fall – auch wenn der Drucker einen leeren Füllstand anzeigt -eine Patrone austauschen, und zwar so solange der Drucker noch ordentliche Ausdrucke produziert.
  • Wenn Ihr auf besonders kostspieligem Spezialpapier drucken müsst, dann lohnt es sich oft vorher auf normalem Papier zu testen. Oft genügt allerdings auch, die Qualität des Dokuments in der „Druckervorschau“ zu überprüfen, z.B. ob das Dokument auf das Blatt passt, und erst das geprüfte, fehlerfreie Dokument zu drucken.
  • Druckt farbige Seiten in schwarz-weiß aus, das ist wesentlich günstiger.
  • Wenn Ihr die Ausdrucke nicht in bester Qualität benötigt, z.B. zum Korrektur lesen, dann druckt im Sparmodus aus, denn häufig reicht dann eine geringere Auflösung.
  • Druckt nur die Textbereiche, die Ihr wirklich benötigt, indem Ihr den gewünschten Text markiert und die Option „Markierung“ auswählt, bzw. noch banaler, druckt die Seiten, die Ihr benötigt und nicht einfach alle Seiten eines Dokuments.
  • Druckt die Dokumente doppelseitig, stellt das ggf. als Standard ein und – wenn möglich – druckt zwei Seiten auf einem Blatt, das ist meistens immer noch gut lesbar oder druckt den Text in kleinerer Fontgröße aus. So spart Ihr nicht nur Tinte oder Toner sondern auch Papier.

Senkung der Kosten für Tintenpatronen – alternative Patronen

Und – „Last but not Least“ – weil Ihr wahrscheinlich auch keinen Dukaten-Pferdeäpfler (diesen Ausdruck müssen wir anstelle des Sch..-wortes nehmen, damit wir in den Sozialen Medien diesen Artikel bewerben können. Zum Glück wurden wir Proleten darauf hingewiesen) habt, verwendet recycelte, ggf. nachgebaute Tintenpatronen oder Toner. Seid dabei achtsam, nicht immer funktionieren z.B. Nachbauten einwandfrei, dann sind recycelte Marken-Toner, also nach DIN33870 gefertigte und mit Garantien der Hersteller versehene recycelte Marken-Toner gefragt, z.B erfahrungsgemäß bei HP Color Laserjet-Druckern. Bei Tintenpatronen allerdings kommt man manchmal schon mit einfachen REFILLs weiter. Fragt bei uns nach, wir beraten herstellerunabhängig und suchen für Euch die optimale Lösung, optimal in Sinne eines ausgewogenen Verhältnisses zwischen Kosten und Betriebssicherheit. Da wir auch keinen Dukaten-Pferdeäpfler haben folgen auch wir diesen Tipps.

Euer – TONEREXPERT.